Schnellanfrage per E-Mail
Anreise
Kalender anzeigen
Abreise
Kalender anzeigen
waiting
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotel- und Arrangementleistungen
HOTEL KAROLI, Armin Schreiner, VdK-Heim-Str. 26, 94065 Waldkirchen

Folgende Geschäftsbedingungen gelten für mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie für alle weiteren für den
Gast, oder vom Gast, erbrachten oder zu erbringenden Leistungen im HOTEL KAROLI (nachfolgend HOTEL genannt):

 

1. Vertragsschluss
Der Vertrag ist verbindlich abgeschlossen, wenn die Unterkunft bestellt und seitens des Hotels zugesagt oder kurzfristig bereit gestellt ist. Eine Buchung kann persönlich, mündlich, telefonisch, schriftlich, online, per Mail oder Telefax erfolgen. Eine der Art getätigte Buchung ist in jedem Falle für beide Seiten verbindlich. Dem Hotel steht es frei, die Zimmerbuchung in Textform zu bestätigen, bzw. eine schriftliche Rückbestätigung einzufordern. Eine vom Hotel schriftlich bestätigte Buchung wird automatisch verbindlich, sofern der Gast diese nicht innerhalb von 10 Tagen ab Datum der Bestätigung schriftlich widerruft.

2. Preise und Bezahlung
Die Preise ergeben sich in erster Linie aus der Buchungsbestätigung, erst in der Folge aus dem Prospekt oder der Homepage des Hotels. Die jeweils angegebenen Preise sind Endpreise einschließlich aller Nebenkosten, soweit nichts anderes vereinbart oder aufgeführt ist.
Die Preise lt. den jeweiligen Preisangaben sind gültig ab mind. 2 Übernachtungen im Hotel. Für lediglich 1 Ü sind die Preise jeweils vorab im Hotel anzufragen. Diese können von den Regulärpreisen abweichen. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsschluss und Leistungsbereitstellung mehr als 4 Monate, so behält sich das Hotel das Recht vor, Preisänderungen bei Erhöhung der ges. MWSt, bzw. den Hotelbetrieb sonstige betreffende Steuern, Abgaben und oder Energiekosten vorzunehmen, soweit die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten sind / waren. Der / die Preis(e) können auch geändert werden, wenn der Gast eine nachträgliche Änderung der gebuchten Zimmer, des Zimmertyps, der Leistung des Hotels, der Aufenthaltszeit oder der Aufenthaltsdauer wünscht. Das Hotel ist berechtigt, bei Vertragsschluss vom Gast eine definierte Vorauszahlung in Form einer Anzahlung zu verlangen. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine können vom Hotel festgelegt werden, und sind dem Gast spätestens bei Übersendung einer schriftlichen Buchungsbestätigung oder Vorausrechnung mitzuteilen. Bei Verstreichen einer gesetzten Nachfrist zur Zahlung der Vorauszahlung ist alleine das Hotel zum Rücktritt berechtigt. Leistet ein Gast die eingeforderte Vorauszahlung nicht, berechtigt ihn dies nicht zum kostenlosen Vertragsrücktritt.

3. Kündigung, Rücktritt, Stornierung
Der Abschluss eines Gastaufnahmevertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages. Es gelten folgende Stornobedingungen:
Der Gast kann bis zu 8 Wochen vor Reiseantritt kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Falls die Reservierung/Buchung außerhalb dieser Fristen storniert wird oder bei Nichtanreise hat der Gast eine Ausfallrechnung in Höhe von 80% des vereinbarten Gesamtpreises für Logis / Verpflegung und alle weiteren gebuchten Leistungen zu begleichen. Das Hotel wird sich selbstverständlich bemühen, das nicht in Anspruch genommene Zimmer nach Möglichkeit weiter zu vermieten. In diesem Falle entstehen dem Gast dann keine Stornokosten, bzw. werden rückerstattet. Es wird dem Gast eingeräumt, dem Hotel nachzuweisen, dass der durch ihn verursachte Schaden tatsächlich geringer war bzw. dem Hotel überhaupt kein Schaden entstanden ist. Der Rücktritt ist in jedem Falle schriftlich an das Hotel zu richten.
Das Hotel ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn

  • Höhere Gewalt oder andere Umstände die Vertragserfüllung seitens des Hotels unmöglich machen,
  • Der Hotelgast nachweislich falsche oder irreführende Angaben zu seiner Person oder zum Zwecke seiner Buchung gemacht hat
  • Die Inanspruchnahme der gebuchten Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hotels gefährden bzw. schädigen könnten,
  • Der Gast trotz Abmahnung durch sein Verhalten die Erfüllung der Verpflichtungen des Hotels gegenüber seinen Gästen nachhaltig stört.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung gem. BGB bleibt unberührt. Ist der Vertragsrücktritt seitens des Hotels berechtigt, hat der Gast keinen Anspruch auf Schadensersatz.

Bei Abreise vor Ablauf / Ende der gebuchten Aufenthaltsdauer (vorzeitiger Abreise) werden dem Gast vom Hotel keine bis dahin ggf. nicht in Anspruch genommen Leistungen erstattet. Dem Gast werden hierfür die Ausfalltage in Höhe von 80% des Gesamtreisepreises berechnet.

4. An- und Abreise
Das Hotel ist verpflichtet, dem Gast verbindlich reservierte und bestätigte Zimmer am Anreisetag ab 15.00 Uhr zur Verfügung zu stellen. Es obliegt alleine dem Hotel, Zimmer dem Gast auch zu einem früheren Zeitpunkt zu überlassen. Ein grundsätzlicher Anspruch auf eine frühere Zimmerübergabe besteht nicht. Sofern keine andere schriftliche Vereinbarung getroffen wurde, hält das Hotel reservierte Zimmer bis 18.00 Uhr frei. Danach darf das Zimmer auch anderweitig vergeben werden. Gebuchte Zimmer stehen dem Gast am Abreisetag bis 10.00 Uhr zur Verfügung. Der Gast hat keinen Anspruch auf die Nutzung bestimmter Zimmer, sofern er nicht alle Zimmer des Hotels gebucht hat.

5. Arrangements / Pauschalangebote
Nutzt der Gast Leistungen o.d.gl., die in Arrangements oder Pauschange- boten enthalten sind nicht, wie z.B. Massagen, Ausflüge etc., hat er keinen Anspruch auf Erstattung des Gegenwertes. Derartige Leistungen sind nicht auf andere Gäste übertragbar.

6. Fremdleistungen
Das Hotel ist berechtigt, dem Gast sog. Fremdleistungen, wie z.B. Ausflüge, Sportaktivitäten oder Veranstaltungsbesuche zu vermitteln. Diese werden von externen Leistungserbringern in eigener Verantwortung durchgeführt, und befreien das Hotel von jeglicher Haftung. Das Hotel wird keinesfalls als Reiseveranstalter im Sinne des § 651 BGB tätig.

7. Haftung
Das Hotel haftet im Rahmen der eigenen Leistungserbringung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen (§ 701-703 BGB). Das Hotel empfiehlt dem Gast, Wertgegenstände im Zimmersafe aufzubewahren. Das Hotel haftet nicht für Wertgegenstände, die im Zimmer unverschlossen, oder außerhalb des Zimmers aufbewahrt werden. Haftungsansprüche erlöschen, wenn der Gast nicht unverzüglich nach Kenntnis von Verlust, Beschädigung oder Zerstörung dem Hotel Anzeige erstattet. Schadenersatzansprüche gegen das Hotel oder sein Personal sind auf derartige Schäden beschränkt, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
Für Fremdleistungen übernimmt das Hotel keinerlei Haftung od. Gewähr. Bei Diebstahl oder Beschädigung eines auf dem Hotelgrundstück abgestell- ten Kraftfahrzeuges und oder dessen Inhalt haftet das Hotel nicht. Sowohl die Bewachung als auch ein Verwahrungsvertrag sind grundsätzlich ausgeschlossen.

8. Verjährung
Sämtliche Ansprüche gegen das Hotel verjähren ausnahmslos in einem Jahr ab Verjährungsbeginn.

9. Schlussbestimmungen
Erfüllungsort und Zahlungsort ist grundsätzlich der Sitz des Hotels. Soweit die gesetzlichen Bestimmungen keine andere Regelung vorsehen, sind die für den Geschäftssitz des Hotels zuständigen Gerichte ausschließlich zuständig (Gerichtsstand). Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder nichtig sein, so sind diese durch eine sachlich und wirtschaftlich gleichwertige Regelung rechtlich zulässigen Inhalts zu ersetzen. Die übrigen Bestimmungen werden hierdurch nicht berührt.
Diese Geschäftsbedingungen (AGB) werden Vertragsbestandteil

  • Bei Aufnahme des Gastes ohne formellen Vertragsschluss (WalkIn),  durch persönliche Aushändigung oder Ausliegen an der Hotelrezeption,
    oder
  • Bei schriftlicher Bestellung des Gastes mit oder ohne Angebot des Hotels, oder
  • Durch Beilage im Bestätigungsschreiben des Hotels, oder
  • Durch jegliche Buchungen / Reservierungen auf elektronischem Wege; der Gast bestätigt hier ungefragt, die auf der Homepage des Hotels veröffentlichten AGB gelesen und akzeptiert zu haben;


Stand: Januar 2012

 

Telefon Anfrage Telefon +49 (0)8581 9700